Ein alter Bekannter nimmt ab sofort Platz auf der Trainerbank der Kahler Viktoria. Nachdem für die Verantwortlichen überraschenden Rücktritt von Trainer Albert Repp, reagierte das Präsidium sehr zügig und verpflichtete den Politik-, Wirtschaft- und Sportlehrer. In den Jahren 2004 bis 2008 spielte der mittlerweile 34-Jährige schon in den Farben der 1913er in der Landesliga und erzielte dabei 14 Tore für die Kahler Farben. Danach zog es ihn über Obertshausen, Seligenstadt und Viktoria Aschaffenburg in die Oberliga Hessen um dann in seinem Heimatort bei der Großkrotzenburger Germania als Spielertrainer anzuheuern. Hier verrichtete er hervorragenden Arbeit und marschierte mit dem Team bis in die hessische Verbandsliga.

Zuletzt war Nils Noe Coach beim hessischen Gruppenligisten Kickers Obertshausen. Nach der 0:2-Niederlage beim SVG Steinheim ist er dort aber nach kurzem Gastspiel zurückgetreten. „Mein Entschluss stand schon vor dem Steinheim-Spiel fest. Die Leistungen wurden immer schlechter“, begründete Noe seine Entscheidung. Das 0:2 in Steinheim war bereits die vierte Niederlage in Folge, zudem kam sie trotz 47-minütiger Überzahl zustande. 

 

In Kahl wird ihn der langjährige, leider langzeitverletzte, Viktoria-Spieler und Interimstrainer Julian Mbuku im Team unterstützen. 

Flohmarkt bei unserer Viktoria

Aktuelle Informationen und Termine zu unserem Flohmarkt finden Sie: hier.